AllgemeinKreis Düren

Zwei EM-Finale in Kleinhau

Das wird ein spannender Saison-Endspurt in Kleinhau. Zwei Europameisterschafts-Finale werden im Rahmen des Herbst-Rennens (29. und 30. September) beim MSC Kleinhau ausgetragen. Sowohl in der MX 2-Klasse als auch beiden Damen stehen die Europameister im Motocross nach jeweils drei Rennläufen auf der Cross-Strecke am Raffelsberg zwischen Kleinhau und Brandenberg fest. Spannend wird das auf jeden Fall, weil in beiden Klassen noch mehrere Fahrer oder Fahrerinnen die Chance auf den Titelgewinn haben.

Außerdem finden hier in fast 20 Klassen die Endläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft statt. Auch hier werden zahlreiche Fahrer aus der Region an den Start gehen und um die begehrten Titel kämpfen.

Es wird also heiß hergehen auf der rasanten und anspruchsvollen Berg- und Talstrecke in der Eifel. Der MSC Kleinhau schickt übrigens in beiden EM-Klassen starke Fahrer an den Start. Am Renn-Wochenende steigen die abschließenden Läufe in den letzten Rennen um die Deutsche Amateur Meisterschaft. Wer holt sich den Titel, wer kommt aufs Treppchen? Hier geht es um die entscheidenden Punkte um die Meisterschaften im Motocross. Auch hier wird es für einige Lokal-Matadoren des MSC Kleinhau noch um den Titel gehen. Deshalb können sich die Zuschauer auf äußerst spannende Duelle am Renn-Wochenende des MSC Kleinhau, am Samstag und Sonntag, 29. und 30. September, freuen.

In den 20 Klassen des Deutschen Amateur Motocross Verband (DAMCV) geht es bei den Finalläufen in Kleinhau um die Meisterschaften. Ganz sicher gibt es spektakuläre Rennen der Top-Fahrer zu sehen. An beiden Tagen werden packende Rennen in allen Klassen geboten. Absoluter Höhepunkt sind natürlich sonntags die sechs Läufe um die Europameisterschaft in der MX 2-Klasse und bei den Damen. Mehrere Fahrer können den Titel noch holen, die neuen Europameister werden also in Kleinhau gekürt.

Außer den Jugend- und Nachwuchsklassen des DAMCV (Deutscher Amateur Motocross Verband) starten natürlich auch die ganz schnellen Jungs in der Open-Klasse, die fast schon historischen Motorräder in den Twinshock- und Youngtimer-Läufen, die Top-Fahrer der Veteranen-Klasse messen sich und besonders spektakulär wird es jedes Mal, wenn die Gespanne – diesmal samstags –  den Raffelsberg beben lassen. Ein Kleinhauer Team hat die Meisterschaft übrigens schon in der Tasche: Das Gespann Tim Prümmer und Tobias Lange konnte sich in der Gesamtwertung so einen großen Vorsprung herausfahren, dass sie nicht mehr eingeholt werden können.

Absoluter Höhepunkt sind neben den EM-Rennen natürlich auch die Läufe der schnellen Inter-Open-Klasse am Sonntag. Für hochkarätigen, spannenden Moto Cross Sport ist also gesorgt.

Endspurt ist also angesagt, die Fahrer wollen sich natürlich wichtige Punkte in den Duellen um die Meisterschaft sichern.

Das Feiern kommt beim Renn-Wochenende des MSC Kleinhau auch nicht zu kurz. Am Freitag und Samstagabend ist ab 20 Uhr bei den Partys im Festzelt mit Programm und guter Musik wieder für Superstimmung gesorgt. Freitags steigt das „Crosstoberfest“. Dazu könnte man prima im Dirndl oder in der Lederhose erscheinen, denn wer in Tracht erscheint, zahlt nur den halben Eintritt. Samstags steigt die Party „Rock am Raffelsberg“.

Sonntags ist wieder ein Bus-Shuttle von 10 bis 9 Uhr zwischen Kleinhau und der Cross-Strecke unterwegs.

 

Die Termine

Freitag, 28. September

Kleinhau, Party „Crosstoberfest“ des MSC Kleinhau, 20.30 Uhr, Festzelt auf der Cross-Strecke am Raffelsberg, Nideggener Straße, Hürtgenwald

Samstag, 29. September

Kleinhau, Motocross-Herbstrennen des MSC Kleinhau, Finalläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft, Training ab 8 Uhr, Rennen von 11 Uhr bis 18 Uhr, Cross-Strecke am Raffelsberg, Nideggener Straße, Hürtgenwald

 

Sonntag, 30. September

Kleinhau, Motocross-Herbstrennen des MSC Kleinhau, Finalläufe um die Europameisterschaft (Damen und MX 2) sowie Finalläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft, Training ab 8 Uhr, Rennen von 11 Uhr bis 18 Uhr, Cross-Strecke am Raffelsberg, Nideggener Straße, Hürtgenwald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.