ErkelenzKreis Heinsberg

Zum 30. Mal heißt es: O´zapft auf der Kuckumer Wiesn

Geselligkeit, gutes Bier und tolle Stimmung, das ist in Kuckum garantiert. Und werden auch in diesem Jahr wieder am Samstag, den 27. Oktober, tausende Besucher den Weg zum „größtes Oktoberfest an der Niers“ finden.
Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr, um 20:00 Uhr sticht Bürgermeister Peter Jansen gemeinsam mit Brudermeister Hans Josef Dederichs das erste Fass an und eröffnet das Oktoberfest 2018. Für den richtigen Mix aus traditioneller Blasmusik und vor allem toller Partymusik sorgen „Die Maintaler Musikanten“.

Foto (Archiv):Fassanstich mit (von links)Bürgermeister Peter Jansen, Brudermeister Hans Josef Dederichs und dem Landtagsabgeordeneten Thomas Schenlle bei einem der letzten Oktoberfeste. 

Die elf Vollblutmusiker garantieren für die perfekte Oktoberfeststimmung und werden das riesige Doppelzelt zum Beben bringen. Die St.-Antonius-Bruderschaft Kuckum ist seit Wochen in vollem Einsatz, um das Dorf auf diesen Höhepunkt der Oktoberfeste im Erkelenzer Land vorzubereiten. Zwar werden noch einige Karten an der Abendkasse verkauft werden, wer aber sicher ins Zelt möchte, sollte sich die Eintrittskarte unter www.kuckum.de bestellen.
Dort informiert die Bruderschaft auch über die strengen Jugendschutzbestimmungen, die auf dem Oktoberfest konsequent eingehalten werden. Frisches Paulaner Festbier und leckere Haxen und andere typische Schmankerln werden vom Festwirt Karl-Heinz Oellers und seinem Team serviert.
Auf Grund des hohen Besucheraufkommens bittet die Bruderschaft Kuckum den Anweisungen der Verkehrsposten und der veränderten Verkehrsführung zu folgen und nur auf den ausgewiesenen Parkflächen zu parken.

Für alle, die Oktoberfeststimmung mit ihrer Familie genießen möchten, öffnet das Festzelt dann auch am Sonntag, den 28.10.2018, ab 11:00 Uhr, wieder seine Tore zum beliebten Familienfrühschoppen.
Bei diesem Frühschoppen spielen die „Die Maintaler Musikanten“ noch mal so richtig auf und sorgen mit dafür, dass dieser Frühschoppen bei Alt und Jung immer beliebter wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.