GeilenkirchenKreis HeinsbergÜbach-Palenberg

Tolle Stimmung und großer Sport bei der Übacher Boxnight

Von Philip Rummler

Es war ein durch und durch erfolgreicher Abend für Daniel Bulabula. Als Boxer gewann er auch seinen dritten Profikampf und als Veranstalter konnte er sich über die ausverkaufte Halle und die fantastische Stimmung freuen. Die 1. Übacher Profi Boxnight am Samstag in der Waschkaue war ein Treffer mitten ins Schwarze.

Ausverkauft

„Es gibt 900 Stühle in dieser Halle und die sind alle bis auf den letzten Platz belegt. Wer jetzt noch kommt muss leider stehen.“ Mit diesem Ansturm hatte sicherlich selbst Organisator Daniel Bulabula nicht gerechnet. Die Boxnight ist seine erste große Veranstaltung, die er mit seiner eigenen Firma Black Lion Promition eigenhändig auf die Beine gestellt hat. „Übach-Palenberg ist eine Boxstadt und das zeigt sie heute wieder.“ Das tut sie in der Tat, denn schon bei den Amateurkämpfen ist die Stimmung fantastisch. Alle Augen sind und bleiben konzentriert auf den Ring gerichtet, jeder Treffer wird bejubelt. Zwischen den Kämpfen hat Bulabula für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm gesorgt. Der Sänger Amura Omar und der New Life International Ministries Gospelchor sorgten auch neben dem Sport für gute Unterhaltung.

Weltmeistertitel verteidigt

Das erste Highlight war sogar ein echter Titelkampf. Alexander Frank aus Magdeburg verteidigte seine Weltmeistertitel der Boxorganisationen UBO und WBCA gegen den Ukrainer Roman Golovashchenko. Der alte und neue Weltmeister gewann durch technischen KO, sein Gegner ging ohne direkte Einwirkung Franks zu Boden und musste vom Krankenwagen abgeholt werden. Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch übergab die Weltmeistergürtel persönlich.

Wolfgang Jungnitsch (rechts) und der Weltmeister Alexander Frank

Houben gewinnt auch dritten Kampf

Die beiden letzten Kämpfe waren den beiden Lokalmatadoren vorbehalten. Martin Houben, aus Übach-Palenberg siegte auch in seinem dritten Profikampf souverän nach Punkten, gegen den Slowenen Edi Sejdinovic. Unter tosenden Anfeuerungsrufen seiner Fans, die unschwer an den „Team Houben“-Shirts zu erkennen waren, bestritt er die vier Runden in seiner Heimat. Nach dem Kampf bedankte er sich unter anderem auch bei Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, der ihn immer unterstützt habe. Houbens Hauptsponsor, die in Übach ansässige Firma Polythex, hielt sogar ihre Firmenfeier bei der Übacher Profi Boxnight ab.

Übach-Palenbergs Bürgermeister (rechts) mit Martin Houben

Bulabula zieht nach

Und dann wurde es ernst für Daniel Bulabula. Der Geilenkirchener konnte über volle sechs Runden nach Punkten gewinnen und bleibt damit ebenfalls im Profigeschäft ungeschlagen. Zu den zahlreichen Gratulanten gehörte auch Geilenkirchens Bürgermeister Georg Schmitz. „Mein Kiefer tut ganz schön weh“, gab Bulabula nach dem Kampf zu. „Das war ein richtig starker Gegner.“ Belohnt wurde diese Leistung von lautstarkem Jubel der begeisterten Zuschauer. Im nächsten Jahr wird es eine Wiederholung der Boxnight geben.

Geilenkirchens Bürgermeister Georg Schmitz (2.v.l.) gratuliert Daniel Bulabula. Auch die stolzen Eltern durften auf dem Foto nicht fehlen

Fortsetzung folgt

Daniel Bulabula gab nach seinem Sieg bekannt, dass am 7. Dezember 2019 erneut die Fäuste in der Waschkaue fliegen. Die Doppelbelastung als Veranstalter und Kämpfer an einem Abend aufzutreten war dann allerdings doch zu anstrengend. „Heute Abend ist das nochmal gut gegangen. Aber das mache ich nicht nochmal“, lacht Bulabula.

 

Fotos: Philip Rummler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.