HückelhovenKreis Heinsberg

Rur in Flammen: Booster, Ex-Räuber Torben Klein und ein Feuerwerk

Die mittlerweile 22. Auflage der beliebten Veranstaltung „Rur in Flammen“ wird am Samstag, 6. Juli, wieder viele Besucher auf den Festplatz Sodekamp-Dohmen an der Rurbrücke in Hilfarth locken.

Musik gibt es von der Coverband „Booster“. Zudem wird Ex-„Räuber“ Torben Klein dabei sein. Die Konzerte werden gegen 23 Uhr durch ein farbenprächtiges Feuerwerk abgerundet. Zusätzlich gibt es natürlich Getränke- und Imbiss-Stände.
Veranstalter von „Rur in Flammen“ sind Heinz und Frank Dohmen.

„Rur in Flammen“ beginnt um 19 Uhr. Zunächst spielt „Booster“, dann tritt Torben Klein auf. Anschließend sorgt „Booster“ mit zwei weiteren Sets für Stimmung. Natürlich ziehen die Schützen im Rahmen ihres Kirmesprogramms auch in diesem Jahr wieder am Samstagabend auf den Festplatz.

„Booster“ ist ein echter Erfolgsgarant. Mit mehr als 2.500 Konzerten gehört die Band zu den erfahrensten Musikern der deutschen Musikszene.
Torben Klein ist ein absoluter Profi, wenn es um das Thema Musik geht. Er ist Sänger, Musiker, Komponist und Produzent. Mit 19 Jahren war er Mitglied der Boygroup „Verliebte Jungs“, die mit ihrem Hit „Willst du meine Kinder kriegen“ die ZDF-Hitparade gewannen.
Ab 2008 wurde er zur großen Nummer im Kölner Karneval. So verhalf er den „Boore“ zu einem neuen Aufschwung, wurde dann von mehreren Topbands der Kölner Szene umworben und entschied sich für den Einstieg bei den „Räubern“.

Mit „Dat es Heimat“, der bekannten Hymne an die Domstadt Köln, konnte er als Sänger, Autor und Produzent den ersten bundesweiten Erfolg der Bandgeschichte verzeichnen. Mit „Für die Iwigkeit“ schrieb er den ersten Song im Alleingang für die „Räuber“. Dieser Hit wurde vom „Kölner Express“ zum Sessionshit 2017/2018 gekürt.

Mit „Immer wenn ich ahn Ming Heimat denk“ gelingt ihm im Jahr 2019 wieder ein Hit und wer kennt nicht den Text „Home is where the Dom is..“?
Derzeit ist Torben Kleins Solo-Single „Fründe für et Levve“ auf dem Markt und im oberen bereich in den iTunes-Charts vertreten.

Hilfarther Schützen feiern Frühkirmes

Die St. Marien Schützenbruderschaft Hilfarth 1821 feiert vom 5. bis 8. Juli ihre diesjährige Frühkirmes. Schülerprinz ist Tom Mirbach. Er wird von seinen Adjutanten Ben Hermanns und Ben Wenzel begleitet.

Die Kirmes beginnt am Freitag, 5. Juli, gleich mit einer Traditionsveranstaltung: Um 19.30 Uhr heißt es Klompeball bei Sodekamp-Dohmen. Im Rahmen der Veranstaltung werden die schönsten Klompen prämiert. Zum Tanz spielt die Partykapelle „FUNTIME“.

Am Samstag, 6. Juli, errichten die Schützen den Ehrenmaien bei der Majestät. Anschließend zieht der Zug zum Festplatz nach Sodekamp-Dohmen. Die Marien-Schützen feiern hier mit beim Event „Rur in Flammen“.

Am Sonntag 7. Juli, zieht ab 16 Uhr der Festzug. Danach beginnt im Saal Sodekamp-Dohmen der Schützen- und Schülerprinzenball. Für den guten Ton und perfekte Stimmung sorgt auch bei dieser Veranstaltung die Kapelle „FUNTIME“.

Das Kirmes-Programm wird am Montag, 8. Juli, um 10 Uhr mit einer Messfeier für die Lebenden und Verstorbenen der Schützenbruderschaft fortgesetzt. Die Frühkirmes klingt schließlich beim Schülerprinzen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.