Kreis Düren

Nörvenicher Jets rund um die Uhr einsatzbereit

Veröffentlicht

Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ übernimmt für vier Wochen temporär die Sicherung des süddeutschen Luftraums. Beginnend am heutigen Mittwoch, 30. Januar bis zum 26. Februar wird eine durchgehende Einsatzbereitschaft von 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche gewährleistet. Dazu werden zwei Luftfahrzeuge mit den dazugehörigen Besatzungen und Technikern rund um die Uhr vorgehalten, um bei einer Alarmierung binnen kürzester Zeit eingesetzt zu werden. Dies kann im Fall einer Alarmierung auch au-ßerhalb der bekannten Flugplatzöffnungszeiten zu Flugbewegungen am Wochenende oder in der Nacht führen.
Die Fähigkeit, die Luftraumsicherung temporär übernehmen zu können, ist Teil des Aufgabenspektrums des in Nörvenich beheimateten Geschwaders. Der Erhalt und die professionelle Erfüllung dieser Fähigkeit setzt regelmäßige Praxis voraus. Daher übernimmt das Geschwader die nächsten vier Wochen diese Aufgabe für den südli-chen Luftraum der Bundesrepublik. Dieser Bereich fällt in der Regel in die Zuständigkeit des in Neuburg an der Donau stationierten Taktischen Luftwaffengeschwaders 74.
Diese Bereitschaft dient sowohl als Beitrag zur integrierten NATO-Luftverteidigung,
als auch zur Sicherheit im deutschen Luftraum als Dauereinsatzaufgabe der Luftwaffe im Frieden. Oftmals handelt es sich um zivile Luftfahrzeuge, die seitens der Flugsicherung nicht angesprochen werden können, oder die sich nicht den Vorgaben des Luftfahrtrechtes verhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.