ErkelenzKreis Heinsberg

Erkelenz: Hätzblatt spielt bei Electrisize

Das dürfte der regionale Musik-Hammer des Jahres sein: „Hätzblatt“ aus Erkelenz, bekannt von Karnevalssitzzungen und für ihre kölschen Lieder, spielt bei „Electrisize“, dem Open-Air-Festival für elektronische Musik! Electrisize ist das wohl bedeutendste und größte Musikfestival der Region im Bereich der elektronischen Tanzmusik. Rund 25.000 Besucher werden in diesem Jahr auf dem Festivalgelände auf Haus Hohenbusch erwartet. Es sind die bekanntesten Köpfe aus der Szene, die beim 2-Tage-Festival auf den sieben Bühnen auftreten werden. Und Hätzblatt ist mit dabei!
„Wir freuen uns unglaublich auf den Auftritt“, sagt Hätzblatt-Kopf Christopher Viehausen. Er selbst sei von der Anfrage der Veranstalter völlig überrascht worden. Spielen wird Hätzblatt bei Festival am Freitagabend.

„Wir werden 30 bis 45 Minuten auf der Bühne stehen und spielen unsere bekanntesten Lieder sowie die Mitsing-Songs aus dem Kölner Karneval“, sagt Christopher Viehausen zum Programm. Passt Hätzblatt denn auf ein Festival mit doch überwiegend jungem Publikum? Christopher Viehausen: „In letzter Zeit haben wir verstärkt bemerkt, dass unsere Musik auch bei jungen Leuten ankommt. Lieder in kölscher Mundart finden immer mehr Freunde.“ Hinzu komme, dass auch der Hätzblatt-Hit „All dat es Heimat“ junge wie ältere anspreche.

Hätzblatt wird Freitagabend auf der sogenannten „Turbo“-Bühne  auf Haus Hohenbusch spielen, bestätigt Dominic Mercks vom Veranstalter Kulturgarten. Diese Bühne ist neu beim Festival. „Wir erweitern mit dieser Bühne unser musikalisches Spektrum. Hier soll alles gespielt werden, was uns Spaß macht. Die Turbo-Bühne ist unsere Partybühne, eine Bühne mit Musik ohne stilistische Grenzen. Hätzblatt, als in der Region sehr bekannte Gruppe, passt sehr gut auf unsere Partybühne.“
Auf der Turbo-Bühne gibt es Musik von 90s-Hits über Trashpop bis hin zum Karneval“, beschreibt Programmchef Michael Frentzen das Konzept.

Hätzblatt wird Freitagabend auf der sogenannten „Turbo“-Bühne auf Haus Hohenbusch spielen, bestätigt Dominik Mercks vom Veranstalter Kulturgarten. Diese Bühne ist neu beim Festival. „Wir erweitern mit dieser Bühne unser musikalisches Spektrum. Hier soll alles gespielt werden, was uns Spaß macht. Die Turbo-Bühne ist unsere Partybühne, eine Bühne mit Musik ohne stilistische Grenzen. Hätzblatt, als in der Region sehr bekannte Gruppe, passt sehr gut auf unsere Partybühne.“

Auf der Turbo-Bühne gibt es Musik von 90s-Hits über Trashpop bis hin zum Karneval“, beschreibt Programmchef Michael Frentzen das Konzept.
Generell werde Electrisize in diesem Jahr auch dem Karneval eine Bühne bieten. Mercks: „In der Camping-Area gibt es zum Beispiel eine Karnevalsparade. Da ist am Freitag auch die Garde der Erkelenzer Karnevalsgesellschaft EKG beteiligt und die Gruppe Kempes Feinest wird spielen. Sie war bereits Vorgruppe von Kasalla und den Bläck Fööss.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals wird Electrisize noch bunter, abwechslungsreicher und größer. Wir stellen die aktuellen Planungen vor: „Dass wir einen neuen Besucherrekord haben werden, steht jetzt schon fest“, freut sich Organisator Raphael Meyersieck mit dem gesamten Electrisize-Team. Einzelne Ticketkategorien sind schon vergriffen, auch insgesamt steuert Electrisize auf das dritte ausverkaufte Jahr in Folge zu. Insgesamt rechnen die Veranstalter am zweiten Augustwochenende mit 25.000 Besuchern.

Sieben Bühnen warten auf die Besucher – so viele wie noch nie, von der imposanten Electrisize Mainstage mit über 40 Meter Breite bis zur „Secret Arcade“, einer neuen Bühne, die in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Heinsberg DJs mit und ohne Behinderung zusammenbringt.
Insgesamt holen die Electrisize-Macher 120 Künstler nach Erkelenz. Zu den bekanntesten gehören Kult-Rapper Finch Asozial, der mit seinem Debut-Album vor wenigen Wochen auf Platz 2 der deutschen Charts stürmte, die Ohrwurmproduzenten von „Gestört aber GeiL“ und das norwegische Duo Da Tweekaz. Auch Publikumslieblinge wie Radiomoderatorin Lari Luke aka Larissa Rieß, das Techno-Duo Format:B oder die Stamm-DJs Rob van O und Timbo gratulieren mit Geburtstags-Sets.

Die verbliebenen Tickets für das Electrisize Festival sind ab 59 Euro (Tagesticket) bzw. 79 Euro (Wochenendticket) unter www.electrisize.de erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.