Kreis Düren

Einzigartige Unterwasser-Kunst-Fotografie für den guten Zweck

Herbert Brockel, Gaby Fey und Tobias Schlimbach freuen sich auf die Chartity-Auktion am Sonntag, 3. November

Wenn Unterwasser-Kunst-Fotografie auf Sterneküche trifft… dann kommt dabei eine Charity-Vernissage heraus. Die weltweit renommierte Unterwasser-Fotografin Gaby Fey zeigt am Sonntag, 3. November, ab 11 Uhr ihre Werke unter dem Titel „AquaVision“ im Burgrestaurant Nideggen. Eingeladen haben sie die beiden Hausherren des Sterne-Restaurants, Herbert Brockel und Tobias Schlimbach. „Wir freuen uns auf diese Ausstellung und hoffen, dass möglichst viel Geld für das Projekt der Kindernothilfe zusammenkommt“, sind sich Tobias Schlimbach und Herbert Brockel mit Künstlerin Gaby Fey einig.

Der Erlös des Tages kommt dem Projekt „Wasser ist Leben“ der Kindernothilfe zu Gute. Für die gute Sache wird ein Bild von Gaby Fey versteigert und natürlich können an diesem Tag die anderen Bilder auch erworben werden.

Mit dem Projekt „Wasser ist Leben“ der Kindernothilfe soll dafür gesorgt werde, dass Kinder Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Jeden Tag sterben weltweit etwa 1.000 Kinder durch verschmutztes Wasser oder schlechte sanitäre Bedingungen. Unterstützt wird besonders ein Projekt in Bangladesch, in einem der größten Flüchtlingscamps der Welt. Hier ist sauberes Trinkwasser, Sanitäranlagen und Hygiene lebensnotwendig. Dort leben rund eine Millionen Flüchtlinge auf engstem Raum zusammengepfercht, gerade die Kinder sind von den katastrophalen Bedingungen bedroht. Die Vereinten Nationen sprechen von einem humanitären Alptraum.

Gaby Fey stand lange als international gefragtes Model vor der Kamera. Seit vielen Jahren zeigt sie ihr Talent und ihre Kreativität hinter der Kamera, war international als Werbefotografin unterwegs. Aber ihre große Leidenschaft ist das Wasser, sie fotografiert in der Zwischenzeit ausschließlich unter Wasser. Sie erlaubt sich weniger kommerziell zu arbeiten und die Umsetzung eigener Projekte bietet ihr den Raum und die Freiheit, den sie als Künstlerin braucht. Gemeinsam mit ihrem Team realisiert und inszeniert sie aufwändige Foto-Shootings, am liebsten in ihrer Wahlheimat an der Cote d’Azur, berühmt für das ganz besondere Licht. Hier entsteht auch das Konzept AquaVision: Bewegung in der Ruhe, sich ergänzend zu einem wunderbaren fotografischen Moment völliger Harmonie. Das Element Wasser liegt allem zugrunde und wird auf verschiedene Art und Weise inszeniert in phantastischen Bildern, die am 3. November auf der Burg Nideggen zu sehen sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.