ErkelenzKreis Heinsberg

Die Session bei den „De Japstöck“

Die Nachbarschaft Maar stellt in diesem Jahr die Kückhovener Tollitäten und nachdem im letzten Jahr das erste weibliche Dreigestirn ins Rennen geschickt wurde, sind in diesem Jahr wieder die Herren an der Reihe. Entsprechend gilt in dieser Session: „Drei Freunde braucht es um ein Dreigestirn zu bilden“. Besonders gespannt sind die Tollitäten Sascha Quasten, Jürgen Poppe und Norbert Küppers auf das kommende Wochenende: Während der Galasitzung der KG „De Japstöck“am 26. Januar, ab 19 Uhr, wird das Dreigestirn nämlich in der Mehrzweckhalle proklamiert.

Eimol Prinz ze sin! – Das ist wohl der Traum eines jeden Vollblutkarnevalisten und diesen Traum erfüllt sich der diesjährige Prinz im Dreigestirn Sascha Quasten (Diplom Betriebswirt (FH) bei real). Die Närrische Elf wurde ihm quasi per Geburt (1.11.1983) in die Wiege gelegt. Und seitdem er laufen kann, ist er im Kückhovener Karneval dabei. Als „Pampers-Rocker“ mit seinen Eltern bei der Nachbarschaft Maar im Tulpensonntagszug, später als Showtänzer und im Kinderelferrat der Kückhovener Kindersitzung. Als die Eltern in der der Session 1995/96 als Prinzenpaar Alois I. & Klara I. fungierten, stand er im Hofstaat natürlich mit auf der Bühne. Im darauffolgenden Jahr wurde er Standartenträger der KüKaGe und kurz darauf Moderator der Kindersitzung. Nach einigen Jahren als Mitglied des Elferrates, ist er seit 2014 Elferratspräsident der KüKaGe. Gemeinsam mit seinen beiden Freunden freut er sich jetzt darauf die Kückhovener Jeckenschar zu regieren.

Bauer Jürgen I. – Jürgen Poppe ist selbstständiger Elektrotechniker und wohnt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen seit 2003 in Kückhoven. Bis dahin war Karneval für Ihn ein Fremdwort! Über die Nachbarschaft „Maar“ kam er dann 2005 zu den Wagenbauern und brachte sein handwerkliches Geschick direkt mit ein. Das hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er und natürlich auch der Rest der Familie seit der Session 2006/07 vollends dem Karnevalsfieber verfallen und in der Nachbarschaft aktiv sind.

Jungfrau Leonie I. – mit bürgerlichem Namen Norbert Leo Küppers ist Landwirt und Lohnunternehmer aus Houverath. Bevor er der Liebe wegen nach Kückhoven kam, stand er lange Jahre in Houverath im Sitzungskarneval auf der Bühne. Die Houverather Feuerwehr bildet jedes Jahr ein Männerballett und er war mit Begeisterung dabei. In Kückhoven ist er aktiver Wagenbauer der Nachbarschaft Maar und fährt den Wagen im Tulpensonntagszug. So packte er die Gelegenheit bei Schopf und beschloss diesmal nicht der Fahrer zu sein, sondern als Jungfrau Leonie die Jeckenschar zu verzaubern.

Nachdem die drei Regenten auch offiziell inthronisiert sind, geht das jecke Treiben der KG dann am 9. Februar, 19 Uhr, mit der Kostümsitzung. Die Kinder sind dann einen Tag später, am 10. Februar, an der Reihe. Ab 14 Uhr wird dann nämlich zur Kindersitzung geladen. Der Altweiberdonnerstag steht schließlich ganz im Zeichen des Altweibertreibens. Los geht es damit um 14 Uhr. Karnevalssamstag, 2. März, wird in Kückhoven traditionell ab 20 Uhr zur Karnevalsdisco geladen.
Der große Tulpensonntagszug setzt sich wiederum am 3. März um 15 Uhr in Bewegung.
Mit dem Maskenball am Rosenmontag, 4. März, endet schließlich die aktuelle Session bei den „De Japstöck“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.