DürenJülichKreis Düren

Der Park strahlt in phantastischem Licht

Veröffentlicht

Ein faszinierendes Spektakel aus Licht, Farben, Formen, Figuren und Nebel. Jedes Jahr im Herbst erstrahlt der Brückenkopf-Park in einem ganz besonderen Licht. Die Herbstlichter sind traditionell ein Publikumsmagnet. In diesem Jahr locken die „Herbstlichter“ im Brückenkopf-Park vom 20. Oktober bis 11. November. „Das Schöne daran ist, wir können uns jetzt sogar drei Wochen lang daran erfreuen“, sagt Axel Fuchs als Geschäftsführer des Parks und als Bürgermeister.

Die spektakuläre Inszenierung des Lichtkünstlers Wolfgang Flammersfeld, erzeugt zauberhafte und mystische Stimmungen. Wege leuchten in warmen Tönen, die historischen Wallanlagen schimmern geheimnisvoll und Büsche heben sich je nach Farbe gegen den nächtlichen Himmel ab und eindrucksvolle Licht-Installationen sorgen für verblüffende Effekte – Tausende Besucher der letzten Jahre waren begeistert. „Wir haben einige komplett neue Objekte, es gibt zum Beispiel ein Lichtlabyrinth und den Würfelwalzer, die Wasserleinwand am Ort der Stille wird diesmal bunter“, erzählt Wolfgang Flammersfeld.

Das Lichtlabyrinth wird von über 100 Scheinwerfern von innen ausgeleuchtet und der Würfelwalzer besteht aus 36 riesigen Würfel von einem Meter Kantenlänge, die „tanzen“ zur Musik von Tschaikowski und füllen sich mit Licht.

„Es gibt aber auch ein interaktives Objekt. Die Besucher können die Südbastion von außen selbst in unterschiedlichstes Licht tauchen“, verspricht Wolfgang Flammersfeld. Zu sehen gibt es aber auch zahlreiche spektakuläre Video-Projektionen und in der Südbastion sind viele neue Licht-Objekte aufgebaut. Ganz neu ist aber auch der „Walk of Light“: Der Besucher geht durch 40 Scheinwerfer und das Farbspektrum baut sich immer wieder ganz neu auf. Geboten wird aber auch eine vier Meter große Kugel mit bewegten Lichtern oder eine zwei Meter große Glühbirne.

Wolfgang Flammersfeld freut sich auf Jülich: „Wir werden von Jahr zu Jahr besser“, sagt er.

Der Eintritt kosten neun Euro für Erwachsene, sechs Euro für Kinder. Dauerkarten-Besitzer zahlen drei Euro; Jugendliche Dauerkarten-Inhaber zwei Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.