Kreis HeinsbergWassenberg

Bürgermeister verschenkt eine Woche voller Glück

In Wassenberg dreht sich in der kommenden Woche alles rund ums Glück! Bürger, Vereine, die Stadt, Behörden, Unternehmen, Schulen, Kindergärten und die Kirche beteiligen sich vom 18. bis zum 24. März an der „Woche voller Glück“, die von der Kunst, Kultur und Heimatpflege gGmbH ins Leben gerufen wurde. Initiatorin Sabrina Martin: „Es wird täglich inspirierende Aktivitäten geben wie Führungen, Vorträge, Bastelangebote, Konzerte, Ausstellungen, Kochworkshops, Glückscafé, Bewegungsangebote und vieles mehr.“ So heißt es zum Beispiel am 19. März „Oma liest vor – Glück beginnt da, wo man die Zeit vergisst.“ Oder bei „Schokolade macht glücklich“ am 21. März kann man mit dem Team der Burg Wassenberg leckeres Mousse au Chocolat zubereiten.

Bürgermeister Manfred Winkens: „Wassenberg ist ein lebendiges Städtchen, wir heißen jeden willkommen und versuchen ein wenig glücklich zu sein. Das wollen wir in der kommenden Woche noch einmal intensivieren und freuen uns, wenn wir mit möglichst vielen Besuchern und Gästen das Glücksgefühl teilen könnten!“ Auf dem Programm stehen dabei unter anderem Lämmchen kuscheln, Glückswanderungen, Bodystyling, Schnitzeljagden oder Frühlingsbasteln. Sogar eine Wohlfühlsuppe kann man kochen!

Ein Highlight der Glückswoche sind die Touren mit dem Oldtimer-Bus von WestVerkehr zu bestimmten Glücksorten. Sabrina Martin: „Jeder der angesteuerten Orte ist ein guter Ausgangspunkt, um am eigenen Glück zu arbeiten. An allen Orten gibt es Glückstipps, wie man auf besondere Art mit seinem persönlichen Glück beginnen kann.“ Unter anderem werden das Haus am See in Ophoven, das Birgeler Pützchen oder der Rosstorplatz angesteuert.

Mit etwas Glück kann man sogar Hannelore und Heinz Michels während der Glückswoche treffen und kennenlernen. Das Wassenberger Paar hatte sich 1953 auf dem Weg zur Arbeit kennengelernt, im Küstergäßchen gab es den ersten Kuss. Bis heute sind Hannelore und Heinz ein Paar, haben drei Kinder, fünf Enkel und fünf Urenkel. Immer, wenn sie durch das Küstergäßchen gehen, denken sie an ihren ersten romantischen Kuss und verspüren den Wunsch, sich wie damals zu küssen und „Danke“ zu sagen für ihr glückliches und erfülltes Leben. Das Küstergäßchen ist der persönliche Glücksort von Hannelore und Heinz Michels aus Wassenberg.

„Glücksfee“ Sabrina Martin hat sogar eine richtige Glückszeitung veröffentlicht, in der alle Programmpunkte der kommenden Woche aufgelistet sind. Sie ist erhältlich im Wassenberger Rathaus und natürlich im Naturpark-Tor Wassenberg an der Pontorsonalle 16, dem Ausgangspunkt vieler Glücksaktionen. Mehr Infos gibt es auch im Internet unter www.wassenberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.