ErkelenzKreis Heinsberg

Bahnhöfe zwischen Aachen und Mönchengladbach werden modernisiert – Vollsperrung von Mitte Juli bis Anfang September

Die Bahnhöfe sollen fit gemacht werden für den Vorlaufbetrieb des Rhein-Ruhr-Express (RRX). Damit die langen RRX-Züge zum Fahrplanwechsel 2020/2021 an den Stationen zwischen Aachen und Mönchengladbach halten können, sind umfangreiche Modernisierungsarbeiten an den Stationen notwendig, teilt die Bahn mit.  

Diese Arbeiten sollen während der Sommerferien bis zum 27. August und in einer zweiten Bauphase vom 27. August bis 3. September stattfinden.

Da die Bauarbeiten an den Bahnhöfen und Bahnsteigkanten aus Sicherheitsgründen nur bei ruhendem Zugverkehr durchgeführt werden können, werden keine Züge in dieser Zweit fahren.  Während der Sperrung arbeitet die Deutsche Bahn an insgesamt neun Stationen gleichzeitig.

Grundsätzlich werden während der Sommersperrpause die Bahnsteige für den RRX auf der Strecke zwischen Wickrath und Kohlscheid verlängert und barrierefrei ausgebaut

Der Streckenabschnitt zwischen Geilenkirchen und Erkelenz wird für die Zeit vom 13. Juli bis zum 27. August komplett gesperrt sein.

Änderungen vom 13. Juli bis 27. August

Dies hat Auswirkungen auf den Zugverkehr der Regionalexpress-Linien RE 4RB 20 und RB 33. Aus diesem Grund hat DB Regio ein umfangreiches Ersatzkonzept erstellt.

Die Züge auf der Regionalexpress-Linie RE 4 fallen zwischen Geilenkirchen und Erkelenz aus. Daher entfallen die Halte Hückelhoven-Baal, Brachelen und 

 Lindern. Als Ersatz verkehren Busse auf diesem Abschnitt mit allen geplanten Halten. Zwischen Erkelenz und Rheydt ist eingleisiger Betrieb möglich. Auf diesem Abschnitt hält der RE 4 zusätzlich an den Bahnhöfen Herrath und Wickrath.

Zwischen Aachen und Geilenkirchen ist ebenfalls eingleisiger Betrieb der RE 4 und der RB 33möglich. Auf diesem Abschnitt verkehren die Züge im Halbstundentakt zu geänderten Fahrzeiten. Lediglich der Halt Kohlscheid fällt aus, da die Bahnsteigarbeiten dort keinen Halt zulassen. Zusätzlich sind auf diesem Abschnitt Ersatzbusse im Einsatz, die alle geplanten Halte zwischen Aachen und Geilenkirchen anfahren.

Die Züge der Regionalbahn RB 33 (Abschnitt Aachen – Duisburg) fallen zwischen Geilenkirchen und Rheydt aus. Als Ersatz verkehren zwischen Geilenkirchen und Rheydt Schnellbusse mit Stopp in Lindern, Hückelhoven-Baal und Erkelenz. Die Gesamtfahrtzeit zwischen Geilenkirchen und Rheydt beträgt ca. 1 Stunde und 15 Minuten.

Die Züge der RB 33 auf dem Abschnitt zwischen Lindern und Heinsberg fallen ebenfalls aus. Als Ersatz zu den ausfallenden Halten verkehren Busse mit allen geplanten Halten.

Bauphase 2: 27. August bis 3. September

Der Streckenabschnitt zwischen Lindern und Rheydt wird für die Zeit vom 27. August (4:30) bis zum 3. September (4:30) eingleisig gesperrt sein. Dies hat Auswirkungen auf den Zugverkehr der Regionalexpress-Linien RE 4 und
RB 33.

Die Züge auf der Regionalexpress-Linie RE 4 können nicht in Hückelhoven-Baal halten.

Die Züge der Regionalbahn RB 33 (Abschnitt Aachen – Duisburg) fallen zwischen Lindern und Rheydt aus. Als Ersatz verkehren zwischen Lindern und Rheydt  Busse.  

Die Züge der RB 33 auf dem Abschnitt zwischen Lindern und Heinsberg und die Züge der RB 20 können wieder planmäßig verkehren.

Am Bahnhof Erkelenz modernisiert die Stadt das Parkhaus in Bahnhofsnähe. Hier entstehen 230 neue Parkmöglichkeiten für Reisende. Aufgrund der städtischen Bauarbeiten steht ein Großteil der Parkplätze während der Sperrpause nicht zur Verfügung.

Am Bahnhof Geilenkirchen kommt es aufgrund des Baus von Aufzügen zu zeitweisen Sperrungen der Personenunterführung. Dies hat eine veränderte Wegeführung zum Parkhaus zur Folge.

Hinweise zu Fahrkarten

In den Bussen sind keine Fahrkarten erhältlich. Sie müssen online über die die Apps der Verkehrsunternehmen oder an den Verkehrsstationen (nicht an den Ersatzhaltestellen) am Automaten oder am Schalter erworben werden. VRS- und NRW-Tickets sind auch bequem als Handyticket über den DB Navigator erhältlich.

Das wird im Einzelnen gemacht

Erkelenz

Verlängerung des Bahnsteigs 1+2 auf eine Länge von je 220 Metern und 76 Zentimetern Höhe. Neubau von zwei Bahnsteigdächern. Außerdem erhält Bahnsteig 1 eine neue Windschutzanlage, Bahnsteig 2 erhält sogar zwei Windschutzanlagen. Bahnsteigausstattung und Wegeleitung werden erweitert.
Bstg 1: nachts ab 14.07.
Bstg 2: durchgehend
14.07.–10.08.
Bstg 1: durchgehend
11.08.–03.09.
Bstg. 2: nachts 11.08.–27.08.

Hückelhoven-Baal

Neubau des Mittelbahnsteigs auf eine Länge von 220 Meter und eine Höhe von 76 Zentimetern. Bahnsteig 1/2 erhält einen
neuen Aufzug, außerdem wird die bestehende Treppe saniert. Der Bahnhof erhält darüber hinaus eine neue Bahnsteigausstattung und Wegeleitung.
Vollsperrung Bstg 1+2:
13.07.–27.08.
Bstg 1&2: Haltausfall
27.08.–19.10.

Brachelen

Verlängerung der Bahnsteige 1 und 2 auf 220 Meter in Richtung Aachen sowie Aufhöhung der Bahnsteige auf 76 Zentimeter. Die Beleuchtung, Bahnsteigausstattung und Wegeleitung werden ergänzt.
Vollsperrung Bstg. 1&2:
13.07.–27.08.

Lindern

Der Hausbahnsteig wird auf 220 Meter verlängert und auf 76 Zentimeter aufgehöht. Der Mittelbahnsteig wird auf das gleiche Maß erhöht und wird auf eine Länge von 220 bzw. 240 m an Gleis 3 verlängert. Die Personenunterführung (PU) wird modernisiert und erhält einen Blindenleitstreifen. Außerdem
baut DB Station&Service zwei neue Aufzüge ein. Die Bahnsteigausstattung und die Wegeleitung werden nachgerüstet. Beide Bahnsteige erhalten jeweils ein neues Wetterschutzhaus.
Bstg 1-3: Vollsperrung
13.07.–27.08.
Bstg 1: Sperrung durchgehend
27.08.–19.10.
Bstg. 2+3: Sperrung durchgehend
20.10.–22.10.

Geilenkirchen

Neubau der Bahnsteige an Gleis 1, 2 und 3 auf eine Länge von 220 Metern. Sanierung der Treppeneinhausung am Bstg. 1 am Abgang zur Personenunterführung und Neubau des Treppenhauses am Bstg. 2. Anbindung der Bahnsteige an die bestehende Personenunterführung durch Aufzüge. Bahnsteig 2 erhält eine neue Überdachung. An Bahnsteig 2 bleiben die bereits vorhandenen Wetterschutzhäuser erhalten und werden versetzt. An Bahnsteig 1 wird ein zusätzliches Wetterschutzhaus errichtet. Erneuerung dern Bahnsteigausstattung und Wegeleitung.
Bstg 1: durchgehend
19.05.–13.07.
Bstg 2+3: durchgehend
13.07.–27.08.
Bstg 3: durchgehend
27.08.–19.10. (Haltausfall Bstg. 2
Aachen -> Mönchengladbach)
Bstg. 2+3: durchgehend
20.10.–22.10.

Übach-Palenberg

Verlängerung von Bahnsteig 1 und 2 in Richtung Aachen auf 220 Meter. Installation von zusätzlicher Bahnsteigausstattung und Wegeleitung. Neubau von zwei Wetterschutzhäusern an
Bstg. 2 und einem Wetterschutzhaus an Bstg. 1.
Bstg 1: nachts
13.07.–27.08.
Bstg 2: durchgehend
13.07.–27.08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.