Kreis Düren

Ampel wird erneuert: Kreuzung im Dürener Süden zwei Tage gesperrt

Veröffentlicht

Wie das städtische Amt für Tiefbau- und Grünflächen in Düren mitteilt, wird die Ampel an der Kreuzung Zülpicher Straße/ Eberhard-Hoesch-Straße/ Dechant-Bohnekamp-Straße am 16. und 17. Mai 2018 abgeschaltet. Grund ist die Umrüstung der Anlage auf moderne LED-Technik.

Um die Gefährdung der Verkehrsteilnehmer zu minimieren, wird die Eberhard-Hoesch-Straße während dieser Zeit an der Zülpicher Straße in beiden Richtungen voll gesperrt. Das Tiefbauamt weist dabei ausdrücklich darauf hin, dass es durch die Sperrung nicht möglich ist, weder von beiden Seiten der Zülpicher Straße noch von der Dechant-Bohnekamp-Straße aus in die Eberhard-Hoesch-Straße einzufahren. Ferner ist an den beiden Tagen die Einfahrt von der Zülpicher Straße nach links in die Dechant-Bohnekamp-Straße gesperrt.

Die Arbeiten an der Ampelanlage beginnen am kommenden Mittwoch in den Morgenstunden nach dem üblichen Berufsverkehr. Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht während der Arbeiten gebeten.

Insgesamt 43 Ampeln rüstet die Stadt Düren jetzt sukzessive auf die moderne LED-Technik um und spart damit jährlich 117 t CO2 sowie rund 73.500 Euro Stromkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.