Kreis HeinsbergWassenberg

750 Jahre Myhl: Historische Kirmes zum Jubiläum

Vor 750 Jahren wurde die Ortschaft Myhl bei Wassenberg erstmals urkundlich erwähnt. Der Nachweis stammt aus dem Jahre 1269, als Herzog Walram von Limburg Güter „in der Milen“ von der Lehnbarkeit befreite. Und diese seither vergangenen 750 Jahre werden in Myhl ordentlich gefeiert.

 

Auftakt macht am Samstag, 7. September, ab 20 Uhr, die Band „Fahrerflucht“. Man kann sich bereits heute auf einen Partyabend mit Livemusik freuen. Karten gibt es im Vorverkauf im Myhler Dorfcafe´, im Media Eck Wassenberg, im Naturparktor am Pontersonplatz und über die Vereine und deren Mitglieder.

Am Sonntag, 8. September, geht es um 9.45 Uhr mit dem Antreten aller Verein los. Es folgt ein gemeinsamer Zug zur Kirche in der ein Festgottesdienst stattfinden wird. Ab 12 Uhr startet man dann im Festzelt mit der Begrüßung zum Familientag und Ansprachen der Ehrengäste.

 

Gleichzeitig startet auch das Rahmenprogramm mit Gesangsvorträgen, Tanz und kleinen Konzerten. Bei dieser Gelegenheit sei erwähnt, das es über den Ort Myhl zwei Lieder gibt die bereits vor gut 70 Jahren getextet wurden. Diese werden durch den Kirchenchor und den Musikverein vorgetragen. Auf die Kinder wartet eine ganz besondere Attraktion. Eine Kirmes wie man sie heute nicht mehr kennt. Attraktionen wie Bogenschießen, Schiffschaukel oder Stelzen laufen werden genauso angeboten wie ein Podiumskarussell, Enten angeln oder eine Torwand. Planwagenfahrten und Kinderschminken inklusive.

 

Paul Jurasch wird mit seiner Musikband am 15.30 Uhr aufspielen. Verantwortlich zeichnet sich für dieses tolle Event der Förderverein „Vereinigte Vereine Myhl“, der in Zusammenarbeit mit allen Myhler Vereinen seit gut zwei Jahren dieses Jubiläum plant. Und da bereits alles schon aus „Myhler Hand“ kommt wurde auch bei der Schirmherrschaft eine „alt eingesessene Myhlerin“, die aus Ellinghoven bei Wegberg stammt, gebeten diese Schirmherrschaft zu übernehmen. Und das macht Helene Phlippen sehr gerne. War sie doch vor 50 Jahren, auf der 700 Jahr Feier, die Königin des damaligen Schützenkönig Hubert Phlippen. Seit mehr als 65 Jahren engagiert sich Helene Phlippen im Ort und war somit für alle eindeutig die Person die diese Schirmherrschaft übernehmen muss. Herbert Theißen, Geschäftsführer des Fördervereins und sein Vorsitzender Franz Königs wünschen sich für dieses stolze Jubiläum ein Fest für alle Myhler. Rainer Peters, der Vorsitzende der Vereinigten Myhler Vereine sieht im Namen der Organisatoren eine Chance, das ganz Myhl ein Stück zusammenrücken wird.

 

Im Vorfeld zur Feier wird auch eine Festschrift herausgebracht die an den Haustüren in Myhl gegen eine Spende angeboten wird

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.