HeinsbergKreis Heinsberg

4. „Kempen-Open-Air“: Topmusiker und Feuerwerk auf dem Sportplatz

Nach den herausragenden, sich stetig steigernden Erfolgen der Freiluft-Veranstaltungen in den Jahren 2012, 2015 und 2017 in Kempen, veranstalten der FC Eintracht Kempen und die Karnevalsgesellschaft Kemper Gröne auch in diesem Jahr wieder ein „Kempen-Open-Air“. Los geht’s am Samstag, 31. August auf dem Kempener Sportlatz. Der Einlass beginnt um 17 Uhr.  

Auf einem für die Musiker eher ungewöhnlichem Terrain, ist es den Fußballern und Karnevalisten wieder gelungen, ein Top-Angebot mit bekannten Bands und Solokünstlern der regionalen Musikszene bei freiem Eintritt zusammenzustellen.

Markus Bartz, der seit seinem Erfolg bei „Jugend musiziert“ auch bereits regionale Bekanntheit erlangt hat, wird diesmal als „Markus Bartz Trio“ gemeinsam mit Marius Märker und Nils van Helden, pünktlich um 18 Uhr das Bühnenprogramm mit teils eigen komponierten Liedern eröffnen. Im weiteren Verlauf werden dann die „Stammgäste“ des Kempener Open Air, die Euregio-Cover-Band „Glenrock“ den Gästen einheizen. „Glenrock“, die bei allen Konzerten in Kempen mit von der Partie waren, werden in Kempen gleich zwei neue beeindruckende Stimmen präsentieren. Denise Aymans (früher Tillmanns) ist noch vielen als zweitplatzierte der zweiten DSDS-Staffel in Erinnerung. Sie sang sich mit ihrer beeindruckenden Stimme und ganz viel Charme in die Herzen von Dieter Bohlen und Co und musste sich im Finale nur ihrer Konkurrentin Elli geschlagen geben. Sophie Janssen, ein junges Talent aus den Niederlanden überzeugte ebenfalls schon bei diversen großen Shows in Holland durch ihre einzigartige Stimme.

Zum ersten Mal beim Open-Air in Kempen werden „de Mennekrather“ dabei sein. Eine einzigartige Party- und Showband, bestehend  aus 12 Musikern, die mit vollem Einsatz auf der Bühne stehen und ein abgerundetes Show-Erlebnis mit rockigen und modernen Beats sowie eingängige Elemente aus Rock, Pop und Schlager bieten werden.

Top-Act der Veranstaltung wird dann zum Abschluss „BOOSTER“ sein. Nach dem riesigen Erfolg der Band beim letzten Open-Air in Kempen, bei dem sich bis zu 2000 Musikfreunde eingefunden hatten, haben die Organisatoren alle Hebel in Bewegung gesetzt, die Band ein weiteres Mal verpflichten zu können. Highlight wird in diesem Jahr sicherlich auch das fulminante Abschlussfeuerwerk werden. Gestartet wird dieses gegen 24 Uhr beim Schlusslied.

Die stimmungsvolle Party wird durch ein umfangreiches Angebot an Getränken und Speisen abgerundet werden. Und auch für den Fall, dass der Wettergott es in diesem Jahr nicht ganz so gut mit den Organisatoren meinen sollte, wird vorgesorgt. Am Abend selbst sorgen übrigens Sage und Schreibe 120 freiwillige Helfer für den reibungslosen Ablauf.

Dies alles ist, wie Organisator Norbert Wolters betont, nur auf Grund der großen Unterstützung von über 60 Sponsoren möglich. Nur mit dieser Unterstützung kann die Veranstaltung finanziell gesichert bei freiem Eintritt präsentiert und den Gästen vergnügliche Stunden bereitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.