HeinsbergKreis Heinsberg

3. Weihnachtsmarkt in der Oberbrucher Festhalle

Nach 2017 und 2018 veranstaltet die Interessengemeinschaft Oberbruch 2020 e.V. in diesem Jahr den 3. Indoor-Weihnachtsmarkt in den Räumen der Festhalle in Oberbruch. Am 30. November und 1. Dezember laden 25 Austeller/innen zum wetterunabhängigen Besuch des Marktes ein. Anja Husung-Kunert hat sich mit ihrer Arbeitsgruppe viele Monate mit der Organisation des Weihnachtsmarktes beschäftigt. Angefangen von der Ausschreibung, über Gestaltung des Rahmenprogramms, bis hin zum Planen des Rahmenprogramms. Eigentlich wurde an alles gedacht, damit die hoffentlich zahlreichen Besucherinnen und Besucher das adventliche Flair erleben können.

 

Insgesamt lagen 40 Bewerbungen vor. Allerdings viele nach Ablauf der Meldefrist, sodass sie erst beim nächstjährigen Weihnachtsmarkt eine Teilnahmechance bekommen werden. Holzdekoration, Weihnachtsdeko und Kränze, Glückwunschkarten, Schmuck, Taschen, Mützen, Weihnachtsgebäck, Babysachen, Jeansartikel usw.. – das Angebot ist sehr vielfältig.

 

Das Rahmenprogramm kann sich –wie in den Jahren zuvor – wieder sehen lassen. Nach der Begrüßung und Eröffnung des Marktes am Samstag, 30. November, wird um

14 Uhr der Musikverein Waldenrath ein adventliches Konzert geben. Um 17 Uhr beginnt der Melodienreigen des Musikvereins aus Karken. Mit dem ca. 60 Minuten dauernden Konzert endet gegen 18 Uhr der erste Tag des Weihnachtsmarktes. Am Sonntag, 1. Dezember, öffnen sich um 11 Uhr die Türen. Bis 17:30 Uhr wird ebenfalls einiges geboten. Zu gast ist der Musikverein Unterbruch (12 Uhr), das Musikkorps Braunsrath (14 Uhr) und der Chor der Pestalozzigrundschule Oberbruch (15.30 Uhr). Anschließend ist ein Fenstersingen vorgesehen. Der Weihnachtsmarkt endet um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Getränke und Imbiss werden zu fairen Preisen angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.