Kreis Heinsberg

Holt Nils Plum den Echo in den Kreis Heinsberg?

Das ist der Hammer! Nils Plum aus Haaren ist mit seiner kölschen Kultband „Kasalla“ für den Echo 2018 nominiert! Kommt einer der bedeutendste Musikpreise Europas am 12. April (wird in Berlin vergeben) erstmals in den Kreis Heinsberg? Nominiert ist die Band (gegründet 2011) mit dem Hit „Mir sin Eins“ des gleichnamigen Albums in der Rubrik „Volkstümliche Musik“. „Kasalla“ muss sich gegen bekannte Größen wie die „Amigos“, die „Kastelruther Spatzen“ oder „VoxxClub“ behaupten. „Wir freuen uns dann mal dezent. Was reden wir da? Wir rasten mal komplettowitsch aus!“, posteten die Kölschrocker spontan auf Facebook, nachdem sie von der Nominierung erfahren hatten.

Die Community war auch gleich aus dem Häuschen. „Ganz Deutschland wird kasallafiziert! Glückwunsch“, „Super, das ist ja mal sowas von verdient“ oder „Verdient, die Daumen sind gedrückt!“ hieß es von den zahlreichen Fans.

Und das Daumen drücken kann sofort beginnen: die rund 550 Jurymitglieder stimmen aktuell ab, wem auf den „Shortlists“ sie ihre Stimme geben. Superstar Ed Sheeran hat es viermal auf die Shortlist geschafft und führt daher mit vier Nominierungen die Liste der ECHO-Anwärter an. Drei Mal im Rennen sind Sommerhit-Abräumer Luis Fonsi („Despacito“) sowie der Rapper Bausa. Zu den potenziellen ECHO-Preisträgern 2018 zählen außerdem Mark Forster, The Kelly Family und Wincent Weiss. Ebenfalls dabei sind Kraftklub, Alice Merton, Die Toten Hosen, Andrea Berg, Peter Maffay und viele andere, Hinzu kommen internationale Acts wie Depeche Mode, Dua Lipa, die Imagine Dragons oder Taylor Swift.

Gezeigt wird das Spektakel auch im Fernsehen, am 12. April ab 20.15 Uhr, live bei VOX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.