Kreis Düren

Bubenheimer Spieleland: 20-Jähriger mit Messer niedergestochen

Veröffentlicht

Am vergangenen Samstag kam es um kurz nach 19 Uhr im „Bubenheimer Spieleland“ zu einer zunächst verbalen, im späteren Verlauf tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Die beteiligten Personen waren überwiegend Jugendliche und Heranwachsende aus Düren, Bonn und London. Ein 20jähriger Londoner wurde durch Messerstiche zunächst lebensgefährlich verletzt. Er wurde mit weiteren Schlag- und Trittverletzungen am Kopf dem Krankenhaus Düren zugeführt, wo der Gesundheitszustand stabilisiert werden konnte. Sein ebenfalls aus London stammender 15-jähriger Bruder wurde durch Schläge und Tritte leicht verletzt.

Die zunächst zu Fuß flüchtigen Mitglieder der Dürener Gruppe konnten vorläufig festgenommen werden, mussten jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt werden, da eine sichere Feststellung der konkreten Tatbeiträge bislang noch nicht möglich war. Die Ermittlungen dauern insoweit an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.